Schule ohne Rassismus
zum Beispiel im Rahmen des Projekts "Anti-Rassismus-Aktion"
Europaschule
zum Beispiel im Rahmes des Deutsch-Polnischen-Schüleraustauschs
Umweltschule
zum Beispiel bei der Sanierung eines Feuchtbiotiops
ökologischer Schulcampus
Orchesterklasse
im Rahmen der Schulprofilierung
Profilschule für Niederdeutsch
ab 2021 auch mit "Plattinum"
Schule mit interessanten Projekten
hier das Beispiel "Zahngesundheit"

Große Freude herrschte auf dem Campus Stavenhagen

bei Projektleiterin Dr. Peggy Nikelski und Schulleiter Lutz Trautmann. Immerhin erhält man ja auch nicht alle Tage 1000 Euro. Das ist die Höhe des Fördergeldes, das unsere Schule für ein von Kunsterzieherin Frau Dr. Nikelski gemeinsam mit der Fachschaft Kunst der Reuterstädter Gesamtschule und der Künstlerin Elke Steckhahn entwickeltes Projekt erhielt.

Übergeben wurde das Preisgeld am 23.01.2020 von „Marktplatz - Koordinatorin“ Frau Hannah Kuke. Doch was steckt hinter dem Begriff „Marktplatz“?

Das Projekt „Marktplatz Kultur und Schule in MV“ richtet sich an Schulen und Künstler*innen gleichermaßen. Kern ist die Verknüpfung von Unterricht und kultureller Bildung. Mit dieser Idee unterstützt der „Marktplatz“ vor allem Kooperationen für mehr Kunst und Kultur im Schulalltag.

Unser diesjährig ausgezeichnetes Kunstprojekt heißt: „Wer schreibt, der bleibt!“.

Dabei sollen von lebenserfahrenen Frauen und Männern Geschichten aus der Vergangenheit erzählt, von Schüler*innen aufgeschrieben und dann in Keramiken „verwandelt“ werden. Im Ergebnis wird dann untere anderem eine Stele mit Spuren aus der Vergangenheit entstehen.

Verschiedenen andere und erfolgreichen Formen der Zusammenarbeit mit dem „Kursana Domizil Stavenhagen“ werden mit diesem Projekt nicht nur fortgesetzt, sondern weiter ausgebaut. Vielen Dank!