Schule ohne Rassismus
zum Beispiel im Rahmen des Projekts "Anti-Rassismus-Aktion"
Europaschule
zum Beispiel im Rahmes des Deutsch-Polnischen-Schüleraustauschs
Umweltschule
zum Beispiel bei der Sanierung eines Feuchtbiotiops
ökologischer Schulcampus
Orchesterklasse
im Rahmen der Schulprofilierung
Profilschule für Niederdeutsch
ab 2021 auch mit "Plattinum"
Schule mit interessanten Projekten
hier das Beispiel "Zahngesundheit"

 

Liebe Zwölfer, liebe Eltern von unseren Zwölfern,

eigentlich sollte heute euer letzter Schultag noch einmal für einen Paukenschlag auf dem Campus Stavenhagen sorgen. Zurecht wolltet ihr das Ende des täglichen Schulbetriebs feiern und auch eure Mitschüler*innen und Lehrer*innen daran teilhaben lassen. Alle hatten sich schon auf diesen Tag gefreut- ihr sicherlich am meisten. Und auch ich war schon gespannt auf das Gefährt, mit dem ich dann traditionell am letzten Schultag unserer Zwölfer zur Schule gebracht worden wäre. 
Aber all dem ist jetzt nicht mehr so. Es gibt, zumindest am 27.03.2020, keinen Schulabschluss, keine Feier, keine freudige Zusammenkunft. Der Grund ist klar- und er ist unumgänglich. Unsere Jetzige Aufgabe: "Erstmal halten wir die Kurve flach!" und bereiten uns auf die Prüfungen, die dann ab Mitte Mai stattfinden sollen, vor. 
Trotzdem möchten wir als Kollegium unserer Schule- und da schließe ich Frau Träger, Frau Stapel und Herrn Hübscher ausdrücklich mit ein- euch sagen, dass wir an diesem 27.03.2020 an euch denken, euch diesen schönen Abschluss, der euch ein Leben lang begleiten würde, gewünscht hätten. Und auch für die Eltern ist dieser symbolische Tag des Schulabschlusses sehr wichtig. Aber aufgeschoben ist vielleicht nicht aufgehoben. Trotz aller Widrigkeiten, viel Erfolg bei den Vorbereitungen auf das Abitur!

Lutz Trautmann