Gestern fand im Museumshof des Fritz-Reuter-Literaturmuseums

eine kleine Präsentation von Schüler*innen, die sich für das Erlernen des Plattdeutschen entschieden haben, statt.Dies geschieht im Rahmen der besonderen Schhul-Profilierung. Immerhin gehört der Campus Stavenhagen zu den 6 Schulen des Landes, in denen verstärkt Niederdeutsch unterrichtet wird.
Mit dabei Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen 6 bis 9, unsere Plattdeutsch-Lehrer*innen Frau Carl und Herr Gielow, Museumsleiter Marco Zabel, Stadtpräsident Klaus Salewski und einige Gäste.
Hier einige Foto-Impressionen. Vielen Dank!