Schule ohne Rassismus
zum Beispiel im Rahmen des Projekts "Anti-Rassismus-Aktion"
Europaschule
zum Beispiel im Rahmes des Deutsch-Polnischen-Schüleraustauschs
Umweltschule
zum Beispiel bei der Sanierung eines Feuchtbiotiops
ökologischer Schulcampus
Orchesterklasse
im Rahmen der Schulprofilierung
Profilschule für Niederdeutsch
ab 2021 auch mit "Plattinum"
Schule mit interessanten Projekten
hier das Beispiel "Zahngesundheit"

Regelungen zum Schulbesuch beim Warnstreik im Nahverkehr

Für Dienstag, den 29.09.2020, ist im Busverkehr in Mecklenburg-Vorpommern ein Warnstreik angekündigt. Das kann auch die Schülerbeförderung betreffen. Es gelten folgende allgemeine Regelungen:

Bisher ist mit nicht bekannt, ob- und wenn ja-welche Linien in welchem Zeitraum am 29.09.2020 bestreikt werden. Bitte informieren Sie sich selbstständig. Der Unterricht findet auf dem Reuterstädter Schulcampus Stavenhagen statt. Schüler*innen, die wegen zu großer Entfernungen vom Wohnort zur Schule auf Busse angewiesen sind, um zur Schule zu gelangen, sind entschuldigt, sofern Busse nicht fahren. Sofern vorhanden, sollten Eltern und Schüler*innen jedoch Möglichkeiten zur Beförderung finden, um so den Schulbesuch trotz des Warnstreiks für Ihr Kind zu ermöglichen. Dies gilt auch für Schüler*innen, die sonst für den täglichen Schulweg die Schülerbeförderung nutzen. Sollte eine Schülerin/ ein Schüler aufgrund des Warnstreiks nicht oder verspätet zur Schule kommen, bittet die Schule um umgehende telefonische Information durch die Eltern oder die volljährige Schülerin/ den volljährigen Schüler.