Schule ohne Rassismus
zum Beispiel im Rahmen des Projekts "Anti-Rassismus-Aktion"
Europaschule
zum Beispiel im Rahmes des Deutsch-Polnischen-Schüleraustauschs
Umweltschule
zum Beispiel bei der Sanierung eines Feuchtbiotiops
Ökologischer Schulcampus
zum Beispiel im Rahmen der Imker-AG
Profilschule für Niederdeutsch
zum Beispiel Ausbildung und Förderung der niederdeutschen Sprache ab Klasse 5
Schule mit interessanten Projekten
zum Beispiel beim Projekt "Zahngesundheit"
Beantwortung von spannenden Fragen
zum Beispiel im Rahmen der "Wissenschaftsshow" am Tag der offenen Tür
Förderung von musikalischer Begabung
zum Beispiel im Rahmen der Orchestergruppe
Förderung von sportlicher Aktivität
zum Beispiel beim Mach-mit-Wettbewerb

 

Stadt-Geografie einmal anders

 

Zwölfer stellen Geo- Projekt zu Stavenhagen vor

 

Eine ganz besondere, heimatbezogene Idee hatten Herr Hoinkis und Frau Bracke mit ihren Zwölfer-Kursen in Geografie.

 

Zunächst stellten die Schülerinnen und Schüler des Leitungskurs Stavenhagen unter wissenschaftlich-geografischen Aspekten vor. Sie hatten für die Bereiche Kartierungen, Stadtgeschichte, demografische Entwicklung und auf der Basis von Einwohner-Befragungen eine Stärken-Schwächen Analyse erstellt und dabei auch gleichzeitig Vorschläge für Veränderungen unterbreitet.

 

In einem 2. Teil engagiert sich dann der Grundkurs, der die einzelnen Indikatoren für eine lebenswerte Reuterstadt erneut auf den Prüfstand stellt und durch ein eigenes Brainstorming ergänzte. Diese  Ergebnisse wurden dann in der Kursrunde präsentiert.

 

Mit dabei auch Frau Stoll vom Bauamt und Herr Große vom Hauptamt Stavenhagen. Sie hörten sich die Vorschläge der Jugendlichen interessiert an und werden sicher das eine oder andere mit in den Bereich der Stadtvertretung bzw. der Verwaltung mitnehmen.